Vermaechtnis,

ein Tiroler Musikprojekt, ist all jenen gewidmet, welche sich für ihre Heimat einsetzen. Im Deutschrockstil und in Balladen werden geschichtliche Ereignisse und die Heimatliebe besungen.

Die politische Situation des Landes wird kritisch begutachtet. Vermaechtnis ist Auftrag, aktiv gegen Ungerechtigkeit und für eine bessere Zukunft einzutreten. Nicht mit Gewalt, sondern mit Herz und Verstand.

Mit dem Ziel:
Südtirol ist frei und Tirol wieder vereint.

Unser Auftrag

Der Einsatz für die Heimat hat viele Gesichter, dieses Projekt hat ein anderes Gesicht, ein ungewohntes. Insgesamt mag es überraschen, wenn Vermaechtnis nicht mit altbekannten probaten Mitteln versucht, Menschen auf Tirol und dessen Geschichte aufmerksam zu machen.

Vermaechtnis hat sich in den letzten dreizehn Jahren immer wieder die Mühe gemacht und darüber nachgedacht, wie vor allem junge Leute angesprochen werden können. Junge Leute müssen dort abgeholt werden, wo sie gerade in ihrem Leben stehen, in ihrer Musikwelt, in ihren Träumen, Ängsten und in ihren Überlegungen.

Und sollte mit diesem Projekt etwas Brauchbares für die Heimat geschaffen worden sein, so kommt es darauf an, dass junge Menschen verstärkt erfahren, dass es viele Gründe gibt, sich für die Heimat einzusetzen. Sich für die Heimat einzusetzen mit Vernunft und Achtung gegenüber Andersdenkenden, und gleichzeitig mit demselben Maß an Entschlossenheit, Einsatzbereitschaft, Aufrichtigkeit und Treue.

Dann hat sich der Einsatz von Vermaechtnis gelohnt.

Menü